SCHLAGANFALL - PROPHYLAXE

Mit 3D sieht man besser!

In Deutschland erleiden ca. 250.000 Patienten pro Jahr einen Schlaganfall. Rund 63.000 sterben an den Folgen. Das ist neben dem Herzinfarkt mit die häufigste Todesursache in Deutschland und Europa.

Als Ursache des Schlaganfalls lässt sich in 30.000 Fällen eine Engstelle im Bereich der Halsschlagader (Karotis / Carotis) als Folge einer sogenannten Arteriosklerose (im Volksmund Gefäßverkalkung) nachweisen, die meist schon Jahre vor dem Auftreten des Schlaganfalls bestanden hat.

Die optimale Früherkennung und Diagnose von Schlaganfallrisiken erfordert avantgardistische Technologien. Hierfür steht uns erstmals die Real-Time 3D-Ultraschall-Technologie zur Verfügung. Nur damit gelingt eine räumliche Darstellung der betroffenen Gefäße - quasi der "Spaziergang" durch die Halsschlagader. Die Real-Time 3D-Technik ist die neue maßgebende Dimension in der Gefäßdiagnostik.

Da diese Art der Untersuchung noch sehr neu ist, existiert dafür in den Abrechnungskatalogen bisher keine Abrechnungsziffer. Daher kann die Leistung zunächst nur als Selbstzahlerleistung erbracht werden. Von den privaten Krankenversicherungen wird diese Leistung erstattet.

Durch das folgende Video können Sie einige Eindrücke von der Leistungsfähigkeit der Real-Time 3D-Ultraschall-Technik gewinnen:


Ihr individuelles Schlaganfall-Risiko

Risikofaktoren Nein Ja
1. Hatten Sie schon einmal einen Schlaganfall?
2. Hatte einer Ihrer näheren Angehörigen schon einmal einen Schlaganfall?
3. Sind Sie älter als 60 Jahre?
4. Bewegen Sie sich ausreichend und regelmäßig?
5. Leiden Sie häufig unter Stress?
6. Rauchen Sie?
7. Sind Sie übergewichtig?
8. Leiden Sie unter einer der folgenden Krankheiten?    
    8.1 Bluthochdruck?
    8.2 Diabetes mellitus?
    8.3 Fettstoffwechselstörung?
    8.4 Herzrhythmusstörung?