„Ihre Sicherheit ist für uns eine Selbstverständlichkeit“

Die Seiter-Klinik wurde 1995 gegründet und hat sich zu einem führenden Kompetenzzentrum für Gefäßerkrankungen entwickelt.

Nicht erst seit dem im Februar 2013 in Kraft getretenen Patientenrechtegesetz (§137 SGB V), sondern von Anfang an hat die Seiter-Klinik ein klinisches Riskmanagementsystem in den täglichen Arbeitsablauf integriert.

Die Patientensicherheit wurde durch die frühe Installation eines Qualitäts-Management-Systems mit erfolgreicher Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 verbessert. Sämtliche Abläufe sind seither gemäß der ISO-Norm prozessgesteuert und unterliegen einer zertifizierten externen Kontrolle und Überwachung durch die DEKRA Certification GmbH unterliegen.

Zertifikat für Qualitätsmagement nach ISO 9001

Fehlermeldesysteme (CIRS), Identifikationssicherungssysteme, Befragungen, Beschwerdemanagement, usw. werden in unserer Arztpraxis und Klinik standardmäßig eingehalten und durchgeführt.

Gemäß der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, herausgegeben vom Robert-Koch-Institut, unterliegen und entsprechen Hygiene und Sterilisationsprozesse in der Seiter-Klinik der DIN EN ISO 17665 Teil 1 und Teil 2, sowie den Vorgaben der DIN EN ISO 285.